Interview mit Christoph Jungmann zur IMPRO 2017

BERLIN – Impro-News zu Besuch bei Christoph Jungmann von Die Gorillas. Wir sprechen über das Festival IMPRO 2017 sowie über die Pläne, um 20 Jahre Gorillas zu feiern.

Das Festival IMPRO 2017 zeigt sich in diesem Jahr verändert: es gibt zwei hochkarätige Produktionen an mehreren Tagen hintereinander zu sehen.

Northern Lights

Vom 14.-18.3.2017 sind im Mehringhoftheater vier herausragende Spieler*innen aus Kanada zu erleben: Lee White (Crumbs), Kayla Lorette (The Sufferettes) – mehrfache Preisträgerin des Canadian Comedy Awards, Jacob Banigan (Theater am Bahnhof) – Stammgast der IMPRO und begnadete Geschichtenerzähler, und – last but not least – Mark Meer, Mitbegründer des Rapide Fire Theatre (Edmonton).

Orcas Island Project

Vom 22.-25.3.2017 ist die Impro Supergroup „Orcas Island Project“ – initiiert von Randy Dixon (Seattle) – zu Gast im English Theatre Berlin. Mit „Afterlife“ improvisieren sie ein experimentelles Theaterstück über den Tod und das Sterben, die Mythen danach, aber auch über die wunderbaren Momente, die das Leben ausmachen.

Mehr Informationen und Tickets: http://www.improfestival.de/festival.html

20 Jahre Die Gorillas

20 Shows (so ungefähr) sind im Jubiläumsprogramm. Wir blicken ein wenig in die Historie und auf die Highlights.

Mehr Informationen und Tickets: http://www.die-gorillas.de/zwanzig.html

Follow

macro

Mirko 'macro' Fichtner schreibt seit 2011 für Impro-News. Er ist Gründungsmitglied der Improbanden und Mitorganisator des Berliner Impro Marathon. Webseite: macrone.de
Follow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*