1. Berliner Impro Marathon – 12 Stunden non stop!

BERLIN – Am Samstag den 27.04.2013 starten mehr als 25 Spieler von Berliner Improtheatergruppen zum 1. Berliner Impro Marathon. Ohne Unterbrechung werden sie 12 Stunden lang in der Brotfabrik Berlin auf 7 Bühnen und Aktionsflächen Theater, Musik, Text und Aktionen improvisieren.

Logo des 1. Berliner Impro MarathonsDer Berliner Impro Marathon findet an bis zu 7 Aktionsflächen parallel statt, alle auf dem Areal der Brotfabrik Berlin. Auf der Hauptbühne erwartet das Publikum eine 12 Stunden Non-Stop-Szenen-Collage. Auf der Probebühne gibt es zur vollen Stunde ein Impro-Spezial mit besonderen Formaten der beteiligten Improgruppen und auf der Open-Air-Bühne wird je nach Wetterlage improvisiert. Im Kino der Brotfabrik laufen improvisierte Filme und in der Galerie wird über die gesamte Zeit improvisiert musiziert. „Vom Keller bis zum Dach wird die Brotfabrik als Spielort dienen. Damit ist das nicht nur ein Marathon für die Spieler und Zuschauer, sondern auch für die Techniker, die Helfer und das gesamte Material. Aber wir wissen durch das 24 Stunden Theater, dass wir das hinbekommen.“ meint Nils Förster, Leiter der Brotfabrik Bühne.

keinen Staffellauf, keinen Austausch

Der Berliner Impro Marathon entstand eigentlich als Idee zur langen Nacht der Opern und Theater, die in diesem Jahr aber abgesagt wurde. Maja Mommert vom Improvisationstheater frei.wild hatte die Idee: „Den Wunsch, einen Impro Marathon zu organisieren, hatte ich schon länger und da war es klar, dass wir auch ohne die Lange Nacht weiter machen.“ Mit Nils Förster, Maja Mommert und Thomas Jäkel hatten sich dann die drei gefunden, um auch den Organisationsmarathon zu stemmen. Es gilt immerhin fast 30 Spieler von ca. 15 Berliner Improtheatergruppen unter einen Hut zu bringen. „Die mussten überzeugt werden. Wir wollten keinen Staffellauf, keinen Austausch von Spielern zur Halbzeit – wir wollten einen richtigen Marathon. Soetwas hat es meines Erachtens auch noch nicht gegeben.“, sagt Thomas Jäkel vom Theater ohne Probe.

„Die Kunst der Improvisation trifft auf die Vielfalt der Künste!“, könnte genau so gut über dem Marathon stehen. Doch er zeigt auch die Vielfalt der Berliner Improtheaterszene, die eine der größten der Welt ist. Der 1. Berliner Impromarathon entsteht deshalb in Co-Produktion der BrotfabrikBühne mit dem Improvisationstheater frei.wild und dem Theater ohne Probe. Er wird von Kulturprojekten Berlin und Impro-News.de unterstützt und bringt Improspieler und -spielerinnen aus ganz Berlin an den Start: Auf keinen Fall mit Eckehard, Die Flughunde, Foxy Freestyle, frei.wild Improtheater, Hauptstadt-Impro, Improbanden, Improvisionäre, Modern Confession, Notausgang, Improvisationstheater Paternoster, Die Pepperonis, Theater ohne Probe, Die Unverhofften und Die Verstörten Wunschkinder.

Eintritt: 15,- € / erm. 10,- €

1. Berliner Impro Marathon
27.04.2013 – 15:00 bis 3:00 Uhr

Brotfabrik Berlin
Caligariplatz 1
13086 Berlin

www.berliner-impro-marathon.de

Gefallen Dir die Artikel? Nimm dir eine Sekunde und helfe Impro-News per Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*