iO Chicago European Tour in Berlin und Bremen

iO - Improv Theatre ChicagoBERLIN – Das legendäre iO Chicago kommt mit der “Geniuses, Poets and Artists TOUR” von September bis November 2014 nach Europa. Im Gepäck haben sie Workshops und Shows. Es wird eine intensive Tour durch Europa – neun Städte in sieben Ländern sind bereits angekündigt. Den Auftakt dabei macht Berlin vom 3.-5. September 2014 auf Einladung der Improbanden, Bremen vom 11.-13. Oktober folgt später auf Einladung von AMS!-Impro im deutschsprachigem Raum.

Was macht das iO so legendär?

Impro gab es schon eine ganze Weile – Viola Spolin und Keith Johnstone leisteten Pionierarbeit mit Impro-Kurzformen und das Theater Second City in Chicago setzte Improtechniken zum Erarbeiten von Sketchen sehr erfolgreich ein. Del Close, der auch bei Second City tätig war, ging dieser Ansatz nicht weit genug. So gründete er 1981 zusammen mit Charna Halpern Improv Olympics, um Impro als eigenständige theatrale Kunstform zu etablieren (das IOC verlangt 1996 die Umbenennung und es wurde daraus das iO).

Del Close hatte schon vorher den Harold entwickelt, die erste echte Langformstruktur. Der Harold wurde das Aushängeschild des iO. Eine große Reihe von bekannten TV- und Film Komiker_innen absolvierten die Ausbildung beim iO oder waren dort in Shows regelmäßig zu sehen, u.a. Tina Fey, Mike Meyers, Amy Poeler oder Bill Murray, ebenso wie namhafte Improgrößen wie Matt Besser (UCB-Gründer), TJ Jagodowski, David Pasquesi (TJ & Dave) oder Susan Messing (Annoyance Theatre). Am 20.7.2014 schloss nun das Theater in der Clark Street mit den zwei Bühnen und drei Trainingsräumen – es entsteht gerade ein neues Haus mit noch mehr Optionen. Die Tour dient auch dazu, diese neue Spielstätte zu ermöglichen.

treat each other as if we are geniuses, poets and artists

iO Del Close Shrine
Der Del Close Shrine im iO – die Urne mit seiner Asche schaute Richtung Main Stage (Foto: macro)

Auf der iO-Tour wird es drei- und eintägige Workshops sowie Shows mit den iO-Spielern geben. Der Titel der Tour ist aus einem berühmten Del Close-Ziat: “If we treat each other as if we are geniuses, poets and artists, we have a better chance of becoming that on stage”. Das beschreibt sehr gut die Philosophie des iO: gemeinsam als Team Brillanz auf der Bühne erreichen. Shows wie der Harold werden mit vielen Spielern (8-14) gespielt und das Training zielt darauf ab, starke Zweierszenen wie auch beeindruckende Gruppenszene zu spielen, in der jeder auf jeden achtet. Daraus entsteht dann eine Dynamik, wo jeder Spieler ein Teil eines größeren Gefüges wird. Die vollständige Ausbildung am iO dauert 2 Jahre, in drei Tagen ist da natürlich nur ein kurzer Abriss möglich. Dennoch unterscheiden sich die Lehrformen von der “europäischen Improschule” und bieten spannende neue Ansätze.

Deltons auf der iO Cabaret-Bühne
Deltones – Musical Harold im iO Cabaret mit Tyler Parker, Tara DeFrancisco, Rance Rizzutto, Lyndsay Hailey und Nnamdi Ngwe (Foto: Lindsay Williams)

Die Grundinitiative zur Tour und die Hauptorganisation übernahm Stefan Pagels Andersen vom Improfestival Kopenhagen, der die Tour auch begleiten wird. Es werden verschiedene Trainer aus Chicago und L.A. zu erleben sein, unter anderem Tara DeFrancisco, Lyndsay Hailey, Jet Eveleth, Rance Rizzutto, Colleen Doyle, Cecar Jaime, Rob White, Noah Gregoropoulos, Jason Shotts … alles beeindruckende Performer und Trainer. Weitere Tourstops sind Warschau (Polen), Strasbourg (Frankreich), London und Edinburgh (UK), Dublin (Irland), Tartu (Estland) und Kopenhagen (Dänemark).

Mehr Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter http://ioimprov-europe.com/

Follow

macro

Mirko 'macro' Fichtner schreibt seit 2011 für Impro-News. Er ist Gründungsmitglied der Improbanden und Mitorganisator des Berliner Impro Marathon. Webseite: macrone.de
Follow
Gefallen Dir die Artikel? Nimm dir eine Sekunde und helfe Impro-News per Patreon!