Impromeditation #4

Wer nicht laut genug spricht, gehört nicht auf die Bühne. - Tim Orr

Wer nicht rennen will, sollte nicht Fußball spielen, wer nicht denken will, sollte nicht Schach spielen und wer nicht laut sprechen will, sollte nicht (Sprech-)Theater spielen. Und gerade beim ImproTHEATER findet man immer wieder DarstellerInnen, die keine Gedanken daran zu verschwenden scheinen, dass man Sie auch hören können muss.

Wer also auf der Bühne sprechen will, muss seine Stimme trainieren, sie erwärmen und sich über die Größe eines Raumes mit der Entfernung zu den Zuschauern bewusst sein. Und wenn man aus welchen guten Gründen auch immer nicht laut genug sprechen kann, sollte man sich eine andere Arten der Spielkunst suchen! Oder wie es Tim Orr aus San Francisco ausdrückt: Wer nicht laut genug spricht, gehört nicht auf die Bühne.

Bild: Designed by Freepik

Thomas Jäkel
Follow

Thomas Jäkel

Gründungsmitglied und Redakteur von Impro-News.de, Gründer und Improspieler beim Theater ohne Probe, Leiter der Freien Studentenbühne Eberswalde, Mitorganisator des Berliner Impro Marathon und Anhänger eines gelassenen und tiefsinnigen Improvisationstheaters. Webseite: thomas-jaekel.de
Thomas Jäkel
Follow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*