Fliegende Funkten Festival IV in Bremen

FliegendeFunkenFestival2014BREMEN (11.-14. September 2014) – Im letzten Jahr musste es leider ausfallen, aber im September 2014 ist es wieder da und knüpft an die Erfolge der Vorjahre an. Das FLIEGENDE FUNKEN FESTIVAL hat sich zum Ziel gesetzt, Improvisationstheater als Kunstform in seiner ganzen Breite und Kreativität zu zeigen. Dazu lädt der Verein, in Kooperation mit dem Improtheater Bremen, interessante Improvisationsschauspieler und  innovative Gruppen ein und präsentiert ein hochaktuelles, spannendes und unterhaltsames Programm. 2014 steht eine Besonderheit des Improvisationstheaters im Mittelpunkt, nämlich dass es mit dem Publikum spricht, sich Ideen geben lässt und dem Publikum Einfluss auf das Bühnengeschehen einräumt. Alle eingeladenen Gruppen präsentieren deshalb eine spezifische Art, das Publikum anzusprechen und einzuheizen.

Den Anfang macht am Donnerstag 11. September ein Spektakel, an dem neben den Gästen auch lokale Improvisationsgruppen teilnehmen, der JAHRMARKT DER DIEBE. Sie flirten, lügen, drohen und singen, um Ideen abzusaugen, und letztendlich fließt das gesammelte und gestohlene Material auf die Bühne und wird Teil einer spektakulären Bühnenshow, die alles wieder zurückgibt und noch deutlich mehr. Auf der Bühne steht ein buntgemischtes Festivalensemble von Improschauspielern einmal quer durch die Republik.

Am zweiten Tag steht ZU GAST IN MEINEM LEBEN auf dem Programm. Auf einem Sofa nimmt der Gast Platz, um zu erzählen und zu erleben, wie aus seiner Erzählung Szenen werden und wie aus seinem Leben ein Theaterabend wird. Einfühlsames und persönliches Theater. Danach wird es existentiell mit der Show TAG DER ENTSCHEIDUNG von der Wiesbadener Gruppe „Für Garderobe keine Haftung“. Ausgangspunkt ist ein ganz normaler Tag im Leben des Otto Normal. Nichts passiert, an das man sich in einem Jahr noch besonders erinnern würde. Doch was geschieht, wenn sich Otto Normal einmal anders entscheidet? Die Zuschauer haben es in der Hand, ihn auf eine Reise ins Ungewisse zu schicken, immer mit der Möglichkeit, Entscheidungen wieder zurückzudrehen und neu zu fällen.

Der dritte Festivaltag startet mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Wem gehört die Bühne?“. Danach gehört die Bühne einer Premiere vom Improtheater Bremen: BLACKBOX LIEBE ist aus der Beschäftigung mit Masken und Besessenheit entstanden und lockt die Zuschauer in das immer größer werdende Zwischenreich zwischen privat und öffentlich. Zuschauer verschwinden auf offener Bühne! Danach gibt es „eine skandalöse Show am Rande der Vernunft“. Das verspricht Gruppe Steife Brise aus Hamburg mit CLUB KLATSCHE: Todesverachtende Schauspieler, tollkühne Gäste und Zuschauer die sich hier den Traum von ein paar Augenblicken Ruhm erfüllen wollen, improvisieren gemeinsam und gegeneinander, Szenen die andernorts undenkbar sind. Mit dabei sind Spieler aus der ganzen Impro-Community.

Am letzten Tag des Festivals gibt es ein MITMACHMÄRCHEN für Kinder, das diesen eine andere Art von Theater nahe bringt, wo sie nicht still und passiv dasitzen müssen, sondern sich beteiligen dürfen. Neben dem Showprogramm gibt es auch drei Workshops, in denen Anfänger und Fortgeschrittene die Geheimnisse der Improvisation erlernen können.

Nähere Infos zu den Shows und Workshops gibt es auf www.fliegendefunken.de.

Gefallen Dir die Artikel? Nimm dir eine Sekunde und helfe Impro-News per Patreon!